Sie sind hier: Archiv

Archiv


Pater Anno - Abschied

 

Ein Abschied auf Zeit

Am Sonntag zelebrierte Amigonianerpater Anno Müller die Hl. Messe in St. Elisabeth, um sich danach von der Gemeinde zu verabschieden - für 1 Jahr. Er wird nun in Dos Hermanas/Spanien als Novizenmeister seines Ordens tätig sein. Seine Aufgabe und Motivation: Zwei junge Spanier in ihrem Noviziat zu begleiten und sie zur Aufnahme in den Amigonianerorden vorzubereiten. Nach diesem Jahr der Ausbildung und Selbstprüfung werden die beiden berufenen Novizen ihr Gelübde ablegen, woran sich die Aufnahme in den Orden anschließt.

Die Vertretung der Ordensniederlassung in Gelsenkirchen übernimmt - rechtlich gesehen - Pater Ralf aus Köln. Unterstützung erhält er durch Pater Alois und Bruder Lucinio. Die Leiter des Jugendtreffs bzw. des Jugendhauses Eintracht, Michael Niehaus und Sandra Altmann, erhalten mit ihren Teams eine weitgehend eigenständige Führung.

Nach dem sonntäglichen Gottesdienst hatten die Gemeindemitglieder Gelegenheit, sich von Pater Anno persönlich zu verabschieden und ihm alle guten Wünsche mit auf den Weg zu geben. Von diesen Abschieds-Begegnungen mit begleitenden, oft bewegenden Dankesworten, hier einige Bilder:

  

 
Viele Gemeindemitglieder reihten sich in die Warteschlange ein, um sich von dem beliebten Pater  zu verabschieden.

 

  

Und immer wieder: Herzliche Umarmungen .................

 

............... kleine Geschenke, Worte des Dankes und Wünsche für eine gedeihliche Zukunft.

 

(Alois Kessel)