Sie sind hier: Archiv

Archiv


Neujahrsempfang 2009

Am Sonntag, dem 18. Januar 2009, fand der traditionelle Neujahrsempfang statt, zu dem - wie in jedem Jahr - der Gemeinderat eingeladen hatte. Verbunden war dieser Empfang mit dem Antrittsbesuch des am 23. November 2008 in der St. Joseph-Kirche in Schalke eingeführten neuen Pfarrers Hans-Thomas Patek. So zelebrierte Pfarrer Patek auch die hl. Messe, die zu Beginn der Begegnung in der St. Elisabeth-Kirche stattfand. Mitzelebranten waren unser Pastor Pater Alois und dessen Ordensbruder Pater Anno. Nicht nur der Gottesdienst war gut besucht, die Gemeindemitglieder füllten auch anschließend den Gemeindesaal bis auf den letzten Platz. Nach der Begrüßung der anwesenden Gemeindemitglieder durch den Vorsitzenden des Gemeinderates, Franz-Stephan Bungert, brachte Pfarrer Patek seine Freude darüber zum Ausdruck, dass er bereits während des Gottesdienstes seine Heßleraner Gemeinde als eine sehr lebendige, mitfeiernde Gemeinschaft erlebt habe. Diese Gesinnung zeige sich auch in der regen Teilnahme am Neujahrsempfang. Mit entsprechendem Beifall unterstrichen die Heßleraner ihren an den neuen Pfarrer gerichteten herzlichen Willkommensgruß. Pfarrer Patek wiederum nutzte seine Anwesenheit als passende Gelegenheit, Pater Alois zu seinem 65. Geburtstag zu gratulieren, den er am Jahresende im Kreise seiner Familie in Spanien begehen konnte. Weitere aufrichtige Segenswünsche aus der Gemeinde ergingen an den seit nun über vier Jahren an St. Elisabeth wirkenden Seelsorger. Erfreut war er über die Überreichung kleiner persönlicher Geschenke, vor allem aber über ein Geldgeschenk, das die Gemeindemitglieder erbracht hatten. Das Geld wird nun Pater Alois für die Unterstützung der Jugendarbeit im Jugendtreff der Amigonianer an der Aldenhofstraße einsetzen. Über die Geschehnisse des letzten Jahres in der Gemeinde wurden die Gemeindemitglieder anhand eines kleinen Lichtbildervortrages informiert, den die Gemeindereferentin, Elvira Neumann, kommentierte. Mitglieder des Gemeinderates hatten zudem auch für das leibliche Wohl der Anwesenden gesorgt. Nicht nur ein schmackhaftes Mittagessen, sondern auch der nachmittägliche Kaffee und Kuchen rundeten diesen Tag der Information, der Begegnung und der guten Gespräche untereinander ab. Pfarrer Hans-Thomas Pateks Besuch wird den Heßleranern in guter Erinnerung bleiben und sie darin bestärken, dass nach der vollzogenen Gemeinde-Strukturreform die Großgemeinde St. Joseph auf dem besten Weg ist, eine geeinte, fortschrittliche Pfarrgemeinde zu werden. Diese Pfarrgemeinde besteht ja bekanntlich seit dem 2. September 2007 aus den vier Gemeinden:

  • St. Joseph, Gelsenkirchen-Schalke
  • St. Antonius, Gelsenkirchen-Feldmark
  • St. Elisabeth Gelsenkirchen-Heßler
  • Hl. Dreifaltigkeit Gelsenkirchen-Bismarck (Haverkamp)
    mit der Filialkirche St. Franziskus Gelsenkirchen-Bismarck

 


Einzug zur Meßfeier - von links:
Pfarrer Patek, Pater Anno, Pater Alois

Die Feier der Messe

Die Feier der Messe

Pfarrer Hans-Thomas Patek während der Predigt

Die Feier der Messe

Auszug nach der Messfeier

Neujahrsempfang im Gemeindesaal: Begrüßung der Gemeinde durch den Vorsitzenden des Gemeinderates, Franz-Stephan Bungert

Der Willkommensgruß galt auch dem neuen Pfarrer der Pfarrei St. Joseph, Schalke, zu der unsere Gemeinde gehört.

In Heßler gut angekommen: Pfarrer Hans-Thomas Patek

Glückwünsche zum 65. Geburtstag: Birgit Kaletha (Gemeinderats-Vorstand) überreicht Pater Alois die große Geburtstagstorte.

Pater Alois beim Anschnitt der Torte, die dann am Nachmittag das Kuchenbuffet bereicherte.

Geschenk-Überreichung:Geld für die Jugendarbeit der Amigonianer und Bronzerelief vom "Guten Hirten"

Pater Alois richtet Dankesworte an die Gemeinde

Kaffee und Kuchen nach dem Mittagessen: Die Bedienung durch den Pfarrer wird gern angenommen.

Gut gelaunt nach einem gelungenen Tag des Kennenlernens beim Neujahrsempfang in der Gemeinde:
Pfarrer Hans-Thomas Patek und Pater Alois
(Alois Kessel)