Sie sind hier: Archiv

Archiv


Palmsonntag 2012

 

Auch in diesem Jahr fanden sich wieder zahlreiche Kinder in den Tagen vor Palmsonntag in den Kindergartenräumen zu Bastelstunden ein. In eifriger Tätigkeit entstanden unter Anleitung unserer Gemeindereferentin, Fau Neumann, ihre selbsthergestellten Palmstöcke, die sie zudem liebevoll mit bunten Bändern und christlichen  Symbolen schmückten. Erfreulich ist, dass sich nicht nur die Grundschulkinder sondern auch die Kleinen aus dem Kindergarten so sehr engagierten. Wenn auch hierzulande die Palmstöcke und Palmzweige nicht aus den Blättern der Palme gefertigt werden, sondern eher aus Buchsbaumzweigen, so besteht der Name "Palm"-Sonntag bis auf den heutigen Tag, der hindeutet auf den Einzug Christi in Jerusalem. Dort jubelte das Volk mit Palmwedeln dem in Jerusalem auf einem Esel sitzenden Jesus begeistert zu und feierte ihn als ihren "König". In Erinnerung an diesen thriumphalen Einzug in Jerusalem begeht die Kirche diesen Palmsonntag nun seit schon mehr als 1000 Jahren.  -  So wurde auch am 1. April in St. Elisabeth in Heßler dieser Tag wieder feierlich begangen. Die Kinder hatten dazu in besonderem Maße ihren Anteil. Bei sehr schönem Wetter versammelte sich die ganze Gemeinde vor Beginn der Sonntagsmesse im Kindergartenhof. Dort wurden die Palmstöcke der Kinder und auch die für die Erwachsenen bereitgestellten Palmzweige gesegnet. In einer Prozession begaben sich sodann die Gläubigen in die Kirche zum Gottesdienst, in dem den Besuchern durch die Lesung der Leidensgeschichte die Passion Christi einfühlsam vor Augen geführt wurde.

 

Die Sonne meint es gut an diesem Morgen

Liebevoll gebastelter Palmstock

Begrüßung der Gläubigen: Pater Alois

Segnung der Palmstöcke und Palmzweige

 

Nach der Segnung ..............

.............. begann die Prozession zur Kirche.

 Hier nahmen die Kinder und Erwachsenen an dem bewegenden Passionsgottesdienst teil. 

(Alois Kessel)