Sie sind hier: Archiv

Archiv


Sternsinger-Aktion 2012

Die 54. Aktion des Dreikönigssingens stand in diesem Jahr unter dem Motto

"Klopft an Türen, pocht auf Rechte!"

In allen deutschen Bistümern, auch in der Gemeinde St. Elisabeth in Heßler waren diesmal wieder die Sternsinger mit ihren Begleiterinnen und Begleitern unterwegs, um für die an Hunger leidenden und unter Gewalt und Elend aufwachsenden Kinder in aller Welt bei den Heßleraner Familien um eine Geldgabe zu bitten. Ohne Anmeldung gingen die Kinder von Haus zu Haus, ohne zu wissen, welcher Religion die Menschen an den geöffneten Türen angehören. Nicaragua ist bei der diesjährigen Aktion das Beispielland. Oft, ja sehr oft werden Kinderrechte mit Füßen getreten, Kinderarbeit und Missbrauch sind an der Tagesordnung. Durch das gesammelte Geld werden Projekte gefördert, die sich für die Rechte der Kinder einsetzen. Die Unterstützung kommt jedoch nicht allein den unterdrückten Kindern in Nicaragua zu Gute; weltweit werden durch die Sternsingeraktion Projekte gefördert, die die Not der Kinder zu lindern versuchen.

Durch den unermüdlichen Einsatz der Sternsinger und die Spendenfreudigkeit der Heßleraner haben die "kleinen Könige" die erfreuliche Summe von 6.746,-- € zusammengetragen. Allen fleißigen Kindern und den Spendern gilt ein herzliches Dankeschön.  

Das ist nur eine kleine Gruppe der Sternsinger. Sie alle brachten den häuslichen Segenswunsch zu den Heßleraner Familien und baten um eine Gabe zur Unterstützung der an Not leidenden und unterdrückten Kinder in Nicaragua und in aller Welt.

 

 

Links und unten:   Altarkreuz, Chorfenster und Krippe - untrennbar miteinander verbunden - Geburt, Kreuzigung und  Auferstehung  Weihnachten 2011 in St. Elisabeth, Heßler

Rechts: Festmesse am 9. Januar 2012:            Einzug der Sternsinger

  

Die Sternsinger vor den Stufen des Altars

Während der Eucharistiefeier

Sie wünschen uns ein fröhliches Jahr

Vor der Krippe: Die Sternsinger mit dem Friedenslicht

 

 

Abschluss der Festmesse mit dem Segen für die Sternsinger und die ganze Gemeinde: Pater Alois

(Alois Kessel)