Sie sind hier: Archiv

Archiv


Kirchenfenster

Unsere Kirchenfenster sind seit einigen Wochen auf der Info-Wand in der Kirche zu betrachten. Anstoß zu der Darstellung war ein Aufruf der "Stiftung Forschungsstelle Glasmalerei des 20. Jahrhunderts e.V.", die ein Projekt zur Erhebung der Glasmalkunst in der Metropole Ruhr gestartet hat. So wurde auch unsere Gemeinde angeschrieben und gebeten, sich an dem Projekt zu beteiligen, in dem u. a. die Bildthemen, Künstlerzuordnungen und die Entstehungsjahre der Fenster recherchiert und der Stiftung bekanntgegeben werden sollten. Das ist inzwischen geschehen. Sinn des Projektes, das auch von der Landesregierung NRW unterstützt wird, ist die Veröffentlichung aller ca. 12.000 Glasbilder im Internet bis Ende 2008, damit auch den Besuchern der Kulturhauptstadt 2010 der Reichtum der Glasmalereien schon im Vorfeld gezeigt werden kann. Somit steht gleichzeitig ein komplettes Verzeichnis der Glasmalkunst im Ruhrgebiet zur Verfügung, das nach Orten und Künstlern abrufbar sein wird. Anfang November 2008 wurden nun unsere Fensterbilder ins Internet gestellt.

Auf der Internetseite http://www.glasmalerei-ev.net/pages/b1052/b1052.shtml sind alle Fenster unserer Kirche (wie sie auf der Info-Wand in unserer Kirche zu sehen sind) abrufbar. Auf dem auf der ersten Internetseite dargestellten Kirchengrundriss sind die Fenster nummeriert. Unter diesen Nummern erscheinen die Bilder auf den nachfolgenden Seiten. Die Darstellungen der kleinen Fenster in den Seitenschiffen sind an dieser Stelle sicherlich erwähnungswert, da offenbar den meisten Kirchenbesuchern die Bildthemen nicht oder nur vage bekannt sein dürften.
Die Fenster im linken Seitenschiff (Nr. 3 bis 12) stellen die Geheimnisse des Glorreichen Rosenkranzes dar,
während die Fenster im rechten Seitenschiff (Nr. 23 bis 30) die Geheimnisse des Freudenreichen Rosenkranzes wiedergeben.

 

(Alois Kessel)